TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 30.09.2018
TVK U16w45
TV 03 Ramstein35
TVK U12mix49
BBV 'Gorillas' Hassloch24
Samstag, 29.09.2018
TVK I94
TG Nieder-Ingelheim69
TVK II68
TV 03 Ramstein79
TVK U14m47
BBV 'Gorillas' Hassloch39

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Samstag, 20.10.2018
12:30 h
BBC Fastbreakers Rockenhausen - TVK U14m
14:00 h
TVK U16m - TV Bad Bergzabern
16:00 h
TVK U20m - TS Germersheim
Sonntag, 21.10.2018
10:00 h
TSG Maxdorf - TVK U12mix
14:00 h
TSG Maxdorf - TVK U16w
18:00 h
SV Goethe Mainz - TVK I
18:00 h
TSG Maxdorf - TVK II
Samstag, 27.10.2018
16:00 h
TVK Damen - TV Bad Bergzabern

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Dienstag, 16.10.2018
Sporthalle Nordpfalz Gymnasium
TVK U12m17:00 h - 18:00 h
Sporthalle Realschule Plus
TVK Damen18:30 h - 20:00 h
TVK I20:00 h - 21:30 h
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
TVK Damen mit schlechtem start ins neue Jahr
TVK Damen - TSG Maxdorf 54 : 62

Kein guter Start 2018 für die Damenmannschaft des TV Kirchheimbolanden: 54:62 (29:27) verlor das Team um Trainer Dirk Schmidt in der Basketball-Landesliga Rheinhessen-Pfalz Süd gegen den Tabellenzweiten TSG Maxdorf – es war die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen.
Nach dem Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern II und dem Dritten TV Dürkheim hatten „Kibos“ Korbjägerinnen nun auch gegen das dritte Topteam TSG Maxdorf das Nachsehen und verloren deshalb auch den lange gehaltenen Anschluss an die Spitzengruppe. Die Niederlagen gegen die langjährigen „Hochburgen“ im pfälzischen Damen-Basketball sind kein Beinbruch – immerhin hatte der Turnverein als Aufsteiger eh ganz andere Ziele. Dennoch fuchste Schmidt die Leistung am Samstagabend. Ein Sieg gegen Maxdorf wäre nach Analyse des TVK-Coachs ohne weiteres möglich gewesen. Nicht Maxdorfs Stärke, vielmehr Kirchheimbolandens Schwäche und die großen Fehlerketten ärgerten den ehrgeizigen Übungsleiter. „Das erste Viertel war noch okay, danach klappte aber nicht mehr viel. Richtig schlecht war unser Verteidigungsverhalten – egal ob wir in direkter Mann-Mann- oder in einer Zonenvariante agierten“, haderte Schmidt. „Wir standen meist zu weit weg von den Gegenspielerinnen, haben den direkten Pass nicht verhindert und auch beim wichtigen Rebound nicht richtig ausgeblockt. Maxdorf dagegen kombinierte richtig gut, ließ den Ball schnell laufen – zu schnell für uns.“

Nach einem starken 15:7-Auftakt hatten die Kreisstädterinnen eigentlich die Erfolgsspur gefunden. Doch der frühe und auch deutliche Vorsprung gab keine Sicherheit – im Gegenteil: die weiteren drei Viertelzeiten gaben die TVK-Mädels die Spielkontrolle und ergebnistechnisch jeweils mit fünf beziehungsweise sechs Punkten Differenz an die Gäste ab. Der Titelanwärter aus der Vorderpfalz schaffte bis zum Seitenwechsel den Ausgleich und übernahm dann im dritten Durchgang komplett das Kommando. Über ein 43:48 (30.) baute Maxdorf im vierten Viertel die Führung weiter aus. Bereits beim 44:53 (32.) war die Entscheidung gefallen – die Schmidt-Schützlinge konnten in der Schlussphase den Rückstand nicht mehr verringern. Hauptknackpunkt waren sicherlich die Defizite in der Defensive, lange Zeit lief es im Angriff ordentlich beim Turnverein. Wenngleich auch dort fünf bis sechs frei im Abschluss vergebene Korbleger und zwölf nicht verwandelte Freiwürfe entscheidenden Charakter bei der Heimniederlage hatten.
Quelle: Rheinpfalz