TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 25.11.2018
TVK U14m84
BBV Landau25
TVK U16m51
1. FC Kaiserslautern83
TVK U20m84
BBV Landau63
TVK U12mix93
SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer47
Samstag, 24.11.2018
TVK I69
SG Towers Speyer/Schifferstadt74
TVK II68
SG TV Dürkheim-BB-Int. Speyer III80
TVK Damen67
TV Dürkheim61

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Sonntag, 16.12.2018
13:00 h
TVK U16m - TV 03 Ramstein

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Mittwoch, 12.12.2018
Sporthalle Nordpfalzgymnasium
TVK Individual16:30 h - 18:00 h
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
TVK I will zurück in die Erfolgsspur
TVK I - ASC Theresianum Mainz 3 85 : 84

Der TV Kirchheimbolanden bereits am Samstagabend um 19 Uhr in der Sporthalle der Georg-von-Neumayer-Realschule gegen den ASC Mainz III.
Die Niederlage letzten Sonntag beim neuen Tabellenführer SC Lerchenberg warf den TVK nicht um, zumal die Kreisstädter auf Ex-Regionalliga-Ass Heiner Thauern in der Landeshauptstadt verzichten mussten. Am Samstagabend in eigener Halle will Trainerin Eva Krause-Lott wieder in Bestbesetzung auflaufen und einen wichtigen Sieg gegen den ASC Mainz landen. Die Rheinhessen sind Tabellenletzter, aber Grund die Regionalliga-Reserve der Mainzer zu unterschätzen gibt es nicht. Erstens landete der ASC bereits zwei Siege, zweitens verlor der kommende TVK-Gegner einige Spiele nur knapp und drittens hauten die Mainzer letzten Sonntag mächtig auf den Putz, als sie den Tabellendritten TV Bad Bergzabern II überraschten mit 77:76 besiegten. Die TVK-Cracks wollen wieder in die Erfolgsspur zurück und an den Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Sie haben am Gewinnen Gefallen gefunden – und das soll meist so bleiben. Möglichst schnell den Klassenerhalt klar machen und dann – abseits des eigentlichen Saisonziels – sich möglichst in der oberen Tabellenhälfte behaupten. „Wir sind auf einem guten Weg. Das hat am wenigsten mit dem Tabellenplatz zu tun, vielmehr mit der Entwicklung unserer eigenen Talente“, erklärt TVK-Trainerin Eva Krause-Lott. „Unsere Eigengewächse haben sich in der Landesliga positioniert und sind wichtige Mitglieder unseres Teams. Das war vor zwei Jahren, als wir noch abgestiegen waren, ganz anders. Heute sind wir in der Tiefe viel besser aufgestellt, haben wirklich eine starke Truppe beisammen.“

Quelle: Rheinpfalz