TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 19.11.2017
TVK U16m46
VTS Zweibrücken 1861/97 e. V.78
TVK U14m38
SG Towers Speyer/Schifferstadt72
TVK U16w58
TSG Maxdorf36
Samstag, 18.11.2017
TVK I85
ASC Theresianum Mainz 384
TVK II62
Skyflyers Ludwigshafen65
TVK Damen39
TV Dürkheim59
TVK U18m47
Turnerschaft 1863 Germersheim50
Sonntag, 12.11.2017
Skyflyers Ludwigshafen27
TVK U16m91

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Samstag, 25.11.2017
14:00 h
ASV 46 Landau e. V., - TVK U14m
16:00 h
TVK II - BBV Landau
16:00 h
BBV Landau - TVK U16m
18:00 h
TVK I - TV Bad Bergzabern 2
Sonntag, 26.11.2017
14:00 h
BBC Mehlingen - TVK U12mix
Samstag, 02.12.2017
13:00 h
TVK U18m - TV Bad Bergzabern
Sonntag, 03.12.2017
14:00 h
BBV Landau - TVK Damen
14:00 h
TVK U14m - TV Bad Bergzabern

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Freitag, 24.11.2017
Sporthalle Realschule Plus
TVK U14m16:30 h - 18:30 h
Sporthalle Nordpfalzgymnasium
TVK U1017:00 h - 18:30 h
Sporthalle Realschule Plus
TVK U15w17:00 h - 18:30 h
TVK U18m18:30 h - 20:30 h
TVK II20:00 h - 22:00 h
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
  • 31.10.2017
  • |
  • TVK Damen
  • |
TVK Damen siegen mit nur 36 Treffer
SG TSG Deidesheim / Neustadt - TVK Damen 28 : 36

Nicht schlecht: Nur 36 Treffer erzielt und dennoch gewonnen! Die Damenmannschaft des TV Kirchheimbolanden landete in der Basketball-Landesliga Süd beim Tabellennachbarn SG TSG Deidesheim/Neustadt dank einer starken Verteidigungsleistung einen 36:28 (19:11)-Sieg.

Das Ergebnis erinnert an ein Handballspiel. Die Basis des erneutes Erfolges legte das ersatzgeschwächte TVK-Team in einem aggressiven und effektiven Defensiv- und Reboundverhalten. Sensationell waren die Bilanzen im zweiten und vierten Viertel, als die Kreisstädterinnen nur zwei beziehungsweise sechs Gegentreffer gestatteten. „Unsere 2-1-2-Zone funktionierte perfekt. Wir ließen überhaupt nichts zu“, freute sich Trainer Dirk Schmidt. „Wir haben die Würfe stark verteidigt, die Räume unter den Körben gut geschlossen und eine hohe Intensität in die Zweikämpfe gesteckt.“ Der Coach ärgerte sich aber auch, dass im Angriff viele Chancen nicht genutzt wurden. „Wir machten uns das Leben schwer, weil wir freie Korbleger nicht nutzten, Ballverluste reihenweise produzierten und uns viele individuelle Fehler leisteten.“ Dennoch: Die Schmidt-Schützlinge lagen nach der spielendenden 9:2-Serie vor dem Seitenwechsel permanent vorne...
Quelle: Rheinpfalz