TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 15.10.2017
TSV Towers Speyer-Schifferstadt II70
TVK I94
Samstag, 14.10.2017
TSG Maxdorf41
TVK U16w51

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Sonntag, 22.10.2017
12:00 h
TVK U12mix - 1. FC Kaiserslautern
14:00 h
TVK U14m - 1. FC Kaiserslautern
16:00 h
TVK U16m - 1. FC Kaiserslautern
Samstag, 28.10.2017
17:00 h
SG TSG Deidesheim / Neustadt - TVK Damen
Sonntag, 29.10.2017
15:00 h
TSG Neustadt - TVK U18m
16:00 h
TSG Heidesheim - TVK I
17:00 h
TSG Neustadt - TVK II
Sonntag, 19.11.2017
14:00 h
TVK U16w - TSG Maxdorf

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Sonntag, 22.10.2017
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
  • 27.09.2017
  • |
  • TVK Damen
  • |
Ernüchterung für TVK Damen
TVK Damen - 1. FC Kaiserslautern 2 39 : 65
Ernüchterung für TVK Damen: Der TV Kirchheimbolanden hatte beim der 39:65-Heimniederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern II) am Wochenende in der Basketball-Landesliga das Nachsehen.
„Wir sind in der Landesliga angekommen – heute gegen den FCK spürten wir deutlich das neue Niveau“, sagte TVK-Trainer Dirk Schmidt im Gespräch. „Die erste Halbzeit war eine volle Katastrophe!“ Der Coach sprach vor allem das erste Viertel an, in dem „Kibos“ Korbjägerinnen rein gar nichts gelang. Defensiv standen die Schmidt-Schützlinge nicht gut, zeigten wenig Biss in den Zweikämpfen und blockten für die Rebounds nicht intensiv genug aus. Im Angriff vergaben die Einheimischen reihenweise einfache Einlegemöglichkeiten. Und das sogar zehn Minuten lang: Nach dem ersten Viertel lag der Turnverein 0:21 zurück, ein Schock! Zwar fanden die Kreisstädterinnen im zweiten Abschnitt endlich einmal die FCK-Reuse, doch die Lauterer Regionalliga-Reserve blieb dominant und baute den Vorsprung weiter aus. Bereits zur Halbzeit lag der 1. FCK mit über 30 Punkte Differenz vorne – die Entscheidung war zu diesem sehr frühen Zeitpunkt längst gefallen. 10:10 hieß es im punktearmen im dritten Durchgang, das vierte Viertel gewann das TVK-Team 17:12. Die Westpfälzerinnen hatten längst einen Gang zurückgeschaltet, Kirchheimbolandens Teilerfolge sind deshalb auch zu relativieren. An dem deutlichen Gäste-Sieg konnten die komplett überforderten TVK-Mädels trotz einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte nichts mehr ändern. „Wir haben die Systeme laufen lassen und auch immer wieder gute Chancen kreiert. Doch reihenweise haben wir einfache Einlegemöglichketen nicht genutzt. Alleine in der Anfangsphase haben wir fünfmal völlig freistehend vergeben“, sagte Schmidt. „Auch in der zweiten Hälfte passte vieles nicht: Wir haben immer wieder leichte Bälle verloren und waren weiterhin in der Verteidigung zu weit von den Gegenspielerinnen weg.“
So spielten sie:

TV Kirchheimbolanden: Schott (9 Punkte), Kupczyk (9), Hirsch (8), Zumstein (5), Becker (4), Molter (2), Glaß (2), Lowin, Krause-Lott, Bauer.

Quelle: Rheinpfalz