TVK Basketballabteilung stellt sich vor

Last Games

Sonntag, 10.12.2017
TG Nieder-Ingelheim65
TVK I50
TV 03 Wörth a.Rh. e. V.,TVK U16w29
TVK U16w52
SG Towers Speyer/Schifferstadt111
TVK U12mix19
Samstag, 09.12.2017
1. FC Kaiserslautern III68
TVK II59
1. FC Kaiserslautern 264
TVK Damen60
SG Towers Speyer/Schifferstadt92
TVK U14m35
SG Towers Speyer/Schifferstadt60
TVK U16m44
SG Towers Speyer/Schifferstadt74
TVK U18m39

Der TVK

Turnverein Kirchheimbolanden

Ausrüster des TVK

Ausrüster des TVK

Änderungs-Log

Förderkreis Basketball stellt sich vor

Next Games

Samstag, 16.12.2017
13:00 h
TVK U12mix - SG Towers Speyer/Schifferstadt 2
15:00 h
TVK U18m - BBC Fastbreakers Rockenhausen
19:00 h
BVP Pokal - TVK II - TSG Neustadt

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK

Training aktuell

Mittwoch, 13.12.2017
Sporthalle Nordpfalzgymnasium
TVK Individual16:30 h - 18:00 h
Bitte TVK-Shortnews beachten!

Sponsoren des TVK

Sponsoren des TVK
  • 15.09.2017
  • |
  • TVK Damen
  • |
TVK Damen wieder zurück auf größerer Basketball-Bühne
TVK Damen - BBV Landau 54 : 45

Nach Korbjagd auf Sparflamme in den letzten beiden Spielzeiten in der Bezirksliga Pfalz ist die Damenmannschaft des TV Kirchheimbolanden endlich wieder zurück auf größerer Basketball-Bühne: Das neue Abenteuer Landesliga wird die Truppe um Trainer Dirk Schmidt nicht nur in verändertem Umfeld mit einem neuen, anspruchsvollen Niveau konfrontieren, sondern auch die komplette Runde über wieder auslasten. Am Samstag, 16. September, um 17 Uhr (Realschule) beginnt die neue Zeitrechnung mit dem Heimspiel gegen den starken BBV Landau.
Standen letzte Saison in einer Mini-Runde gerade einmal sechs Saisonspiele auf dem Programm, wird das TVK-Team nun in einem Neuner-Feld mit insgesamt 16 Meisterschaftsspielen und weiteren Pokalduellen oft im Einsatz sein. "Darüber freue ich mich eigentlich am meisten. Endlich wieder richtig gefordert zu sein in einer ausgefüllten Runde. Wir haben viele Spiele. Das ist schön. Und vor allem wichtig für unsere Nachwuchstalente, die bei ihrem Entwicklungsprozess viel Spielpraxis sammeln können", erklärt TVK-Coach Dirk Schmidt im Gespräch. "Das fehlte uns letzte Saison enorm: Im regelmäßigen Wettkampf Erfahrungen sammeln. Das wird in der kommenden Saison nun eine ganz andere Belastung. Da wir aber nicht nur junge Kräfte haben, sondern auch auf erfahrene Spielerinnen bauen, wird das auch ein schwieriger Spagat, fast jedes Wochenende gefordert zu sein. Denn wir haben auch einige Mütter in unserem Team. Das muss alles im Einklang mit Familie und Kinder funktionieren." Die neue Herausforderung nehmen Schmidt und seine Schützlinge aber gerne an.
Das Team ist im Kern zusammengeblieben. Gerade auf einer einzigen Position gab es eine Veränderung: Katharina Frey wechselte aus beruflichen Gründen nach Mainz, dafür ist Nicole Schmidt neu in der Mannschaft. Die in Alzey unterrichtende Pädagogin zog nach Mauchenheim und schloss sich Kirchheimbolandens Korbjägerinnen an. "Nicole ist eine echte Verstärkung. Sie spielte früher für den VfL Bad Kreuznach, sie tut unserem Team gut", sagt Schmidt zu seiner Namensvetterin. "Dass wir insgesamt eine eingespielte Truppe haben, ist ein Vorteil. Dennoch gibt es viel zu tun. Wir haben trotz Meisterschaft und Aufstieg letzte Saison längst nicht alles richtig gemacht." Dem TVK-Trainer war eine intensive Vorbereitungszeit wichtig. Selbst vor den Sommerferien traf sich das Team zum gemeinsamen Training. Nach Kondition- und Krafttrainingseinheiten steht aktuell die Spieltaktik im MIttelpunkt. "Mit unseren schnellen Spielerinnen wollen wir weiterhin mit effektivem Umschaltspiel auf Fastbreaks und damit den einfachen Überzahlabschluss setzen. Das wird unsere Hauptstrategie bleiben. Wir müssen aber auch im Positionsspiel besser und erfolgreicher werden. Da taten wir uns noch viel zu schwer", führt Schmidt aus. "Wir studieren aktuell Grundsysteme gegen Mann- und Raumverteidigungssysteme ein. Auf höherem Landesliga-Niveau werden wir uns mehr einfallen lassen müssen, um zum Korbabschluss zu kommen." Dirk Schmidt erwartet viele Gegner, die härter und variabler verteidigen und disziplinierter spielen. Um dagegen halten zu können, brauche man einen klaren Plan, so Schmidt. Selbst nur Zone zu spielen, reiche dabei genau so wenig aus wie im Angriff eindimensional aufgestellt zu sein. Gegen die Topteams TV Dürkheim und TSG Maxdorf kann es vielleicht die eine oder andere Lehrstunde geben, doch Schmidt sieht auch Gegner auf Augenhöhe: "Wir wollen am Ende auf einem Nichtabstiegsplatz stehen. Das ist unser Ziel. Das können, das werden wir schaffen!" |uwe
Das TVK-Landesliga-Team in der Saison 2017/2018:
Jessica Bauer, Hannah Becker, Caroline Glaß, Laura Hirsch, Daniela Kupczyk, Nina Leidinger, Patricia Lowin, Christine Molter, Nicole Schmidt, Paula Schmidt, Erna Schott, Judith Zumstein.

Quelle: Rheinpfalz